Ihr Browser unterstützt kein Java-Script, bitte aktivieren!
GO! Komfortsuche (z.B. nach Öffnungszeiten)
Rund um den Savignyplatz Straßen Berlin Kurfürstendamm
 







  Die Ruhe vor dem Sturm

Wem der Großstadttrubel mal zuviel wird, der findet ganz in der Nähe des Kurfürstendamms eine kleine grüne Oase: den Savignyplatz. Mit seinen rauschenden Baumkronen und den blühenden Stauden und Sträuchern bietet er mitten in der pulsierenden City-West jede Menge Ruhe und Erholung. Und das, obwohl er nur wenige Schritte von unzähligen Restaurants und Bars entfernt ist.

Benannt wurde der Platz nach Friedrich Carl von Savigny (1779-1861). Der Jurist und Politiker gehörte zu den Gründungsprofessoren der Friedrich-Wilhelm-Universität, die 1949 den Namen der Gebrüder Humboldt erhielt. 1812 wurde er ihr Rektor, später preußischer Staatsrat und Minister. Der Blockplatz mit den sieben Straßeneinmündungen, der nun seinen Namen trägt, entstand Ende des 19. Jahrhunderts und ist durch die Kantstraße in zwei Hälften geteilt. Er wurde ursprünglich als Rasenschmuckplatz mit einem geometrischen Grundriss und einer Fülle von Beeten mit Ziersträuchern angelegt.

1926 gestaltete der Charlottenburger Stadtgartendirektor Erwin Barth den Platz in einen Garten- und Erholungsplatz um, der den Stadtbewohnern die Atmosphäre eines Hausgartens verm`itteln sollte. Das gelingt ihm übrigens bis heute. Rings um die Rasenflächen mit den Blumenbeeten befinden sich laubenartige Sitznischen, in denen sich Spaziergänger, aber auch die Angestellten der naheliegenden Büros und vom Shopping ermüdete Touristen gern mal ein paar Minuten ausruhen.
 
   
 




  Außergewöhnliche Taschen für außergewöhnliche Stücke

Wer in den umrankten Nischen noch mal kräftig durchatmet und den Großstadttrubel an sich vorbeiziehen lässt, ist sicher gewappnet für den Ansturm auf die umliegenden Geschäfte, Restaurants und Cafés. Denn von denen gibt es rund um den Savignyplatz jede Menge. Schon am Ausgang des S-Bahnhofs können Sie sich mit einem Besuch im Einstein Kaffee auf die Shopping-Tour einstimmen. Gestärkt durch einen duftenden Kaffee, einen heißen Tee oder einen cremigen Cappuccino kann es dann losgehen.

Sollten Sie noch eine Tasche für Ihren Einkauf benötigen, dann schauen Sie bei Minelly, Anni Venti vorbei. In den Geschäften gibt es erlesene exklusive Ledertaschen, die für Milch, Brot und Eier allerdings fast zu schade sind. Aber mit außergewöhnlichen Stücken lassen sie sich gern füllen. Und außergewöhnliche Stücke aus der Welt der` Damenmode finden Sie sicher beiEvelin Brandt, Tatem, OSKA und bei Finn´s. Schuhe, Taschen und Damenmode von ausgescuhten Labels wie Bogner Jeans, Lottusse 1877, Piazza Sempione oder Riani finden Sie hier. Dessous, Swimwear, Tag- und Nachtwäsche zum Verführen oder Wohlfühlen gibt es unter kompetenter und freundlicher Beratung bei Rose Rosa. Die passenden Schuhe gibt es bei Schuhtick oder Riccardo Cartillone. Perfekt wird das Outfit aber erst mit Hut. Egal, ob schlicht, auffallend, extravagant oder unauffällig: bei Chapeaux werden Sie fündig. Direkt daneben kreiert Nanna Kuckuck die passenen Haute Couture Kleider. Ein großes Angebot an Hüten und Accessoires gibt es auch bei Salon. Bei ANAMEL fashion in den S-Bahnbögen gibt es exquisite Damenmode und Sie können direkt in die Nachbarbögen vom Starfriseur CIVAN und der HELVA Bar laufen.

Bei Maccas Haircouture in der Knesebeckstraße trifft Ästhetik auf Kreativität und Sie können sowohl Schnittperfektion auf höchstem Niveau als auch ei`ne ganz besondere Entspannung auf den Shiatsu-Massage-Stühlen erfahren.

Als Tipp für die, die hipp sein wollen: Frau Ouali und ihr Geschäft Bleibgrün. Sie führt exklusive Schuhe und Designermode. Vicini, Zanotti, Casadei, Clergerie,M.F. Girbaud, J.P. Gaultier - eine kleine Auswahl der Schuh- und Modedesigner. Den Jugendklassiker Nice Price finden Sie in der Knesebeckstraße. Wie der Name schon sagt, findet man hier jugendliche Kleidung zu feschen Preisen.

Und falls mal ein Fleck auf die neuen Stücke kommen sollte - kein Problem: bei Picobello Textilpflege wird Ihnen geholfen. Sollten Sie Ihre saubere Sommergarderobe in den Urlaub entführen wollen, wird man Ihnen im Reisebüro "Over the Rainbow" mit weltweiten Tipps zur Seite stehen.

Um beim Shopping auch wirklich gut auszusehen, empfiehlt sich vorher oder nach dem Einkauf ein entspannender und verschönernder Besuch bei Daumann´s Friseure. Auch bei Sergio - Coiffeur - Cosmetic lautet das Motto "Schönheit von Kopf bis Fuß" auf höchstem Qualitätsniveau und das Team heißt Sie willkommen in einer Atmosphäre, die zur Entspannung einläd. Besonders empfehlenswert ist für das typgerechte Styling ein Besuch beim Friseur VERDA-directors cut in der Grolmanstraße 58. Wer zum krönenden Abschluss noch etwas Besonderes zum Anziehen sucht, findet bei Champ Mann Mode hochwertige Herrenmode. Anspruchsvolle Designerstücke für Damenmode präsentiert Christine Breuer bei EVENTO Modedesign. Im BRANDT-STORE-BERLIN bekommen Sie individuell bedruckte Shirts in edler Flockqualität und "Only Nature´s Materials". Top Designerbrillen von designern wie Phillippe Starck und Issey Miyake bekommen Sie im alainmiklishopinshop / deesight. Schuh Konzept präsentiert eine vielfältige Auswahl an aktueller Schuhmode sowie Edelschuhservice und Schuhkosmetik.
 
   
 











  Neue und alte Möbel mit Stil

Außergewöhnliches bietet Paint your Style an. Wenn Sie schon immer Ihre ganz persönliche Kaffeetasse wollten, sollten Sie dort unbedingt reinschauen. Allerweltsporzellan werden Sie nicht bekommen, statt dessen darf sich jeder Kunde seine Kaffeetasse ganz nach seinen persönlichen Vorlieben bemalen. Hochwertiges Silber aus drei Jahrzehnten, Kunst und Schmuck finden Sie bei Kleihues Antiqutäten. In Verbindung mit Kunst darf ein Besuch in der R & R Galerie nicht fehlen - es ist Berlins größter Fachhandel für Rahmungen und Kunstdrücke und Artstoreartikel seit 1984.

Ihren persönlichen Stil können Sie rund um den Savignyplatz an jeder Ecke ausleben. Das wird besonders die Hobby-Innenarchitekten freuen. Denn in unmittelbarer Nähe des Stilwerks in der Kantstraße haben sich am Savignyplatz mehrere Geschäfte angesiedelt, in denen Schönes, Luxuriöses und Wertvolles zum Wohnen verkauft wird. Bei Habitare, Art Déco M. Zeidler, Art Industry und Thonet gibt es für jeden Stil das passende Möbelstück. "Antiquitäten und mehr..." bietet Andreas Hüsken in der Mommsenstraße/Bleibtreustraße. Kunst und Design aus Afrika gibt es in der Galerie DOGON. Bei Oasis finden Sie sicher die perfekte Matratze für Ihr Bett. Und speziell auf die Schlafgewohnheiten der ganz Kleinen hat sich Schlafkindchen spezialisiert. HOLZCONNECTION fertigt preiswerte Regale, Tische, Schränke, Betten, Schiebetürsysteme und Matratzen individuell an.

Designbogen bietet im Jean-Mammen-Bogen an der Uhlandstraße schöne Dinge und ausgefallene Geschenke von jungen Designern und bekannten Labels. Ausgefallen und extravagant sind auch die Dekorationen, Möbel und Delikatessen, welche bei Beaux Salons in der Mommsenstraße präsentiert werden.

Fehlt Ihnen eine Schraube, um die neue Lampe anzubringen? Im Eisenwarengeschäft C. Adolph finden Sie Schrauben in jeder erdenklichen Größe. Und wenn die Lampe endlich hängt, stoßen Sie am besten mit einem guten Tropfen aus der Weinhandlung Viniculture darauf an. Auf Wein aus Spanien konzentriert sich übrigens der Rioja-Spezialist an der Ostseite des Savignyplatzes. Wenn Sie lieber portugiesischen Wein mögen und den unter der portugiesischen Sonne genießen wollen, dann gehen Sie zu Da Silva. Der Reiseveranstalter hat sich spezialisiert auf Ferienhäuser in Portugal.
 
   
 








  Das Paradies für Bücherwürmer

Die geistreichen Getränke fließen schon seit Jahrzehnten reichlich am Savignyplatz, der aber nicht nur deshalb ein Treffpunkt von Künstlern, Literaten und Intellektuellen wurde. Else Lasker-Schüler wohnte in der Schlüterstraße, Walter Höllerer gründete in der Carmerstraße das Literarische Colloquim Berlin. Und noch heute ist der Savignyplatz mit seinen Buchhandlungen und Antiquariaten ein Paradies für Bücherwürmer.

Im Bücherbogen, Berlins bekanntester Kunst- und Architekturbuchhandlung, füllen sich die Kunstbände bis unter die Decke, während über den Köpfen der Kunden die S-Bahn rattert. Ruhiger geht es in der Autorenbuchhandlung zu, die im Besitz von 100 Autoren ist. Das Sortiment umfasst alle lieferbaren Titel der Eigentümer und bietet außerd`em ein breites Belletristik-Sortiment, Hörspiele und eine der größten Lyrikabteilungen Deutschlands.

In Marga Schoellers Bücherstube liegt der Sortimentsschwerpunkt bei englischsprachiger und Frauenliteratur, aber auch bei Theater-, Film- und Kinderbüchern. Anspruchsvoll unterhalten werden Sie in der Architekturgalerie Aedes, in der Ausstellungen im Bereich Architektur und Städtebau verantstaltet werden, und auch in der Filmkunst 66. Das legendäre Kino trotzt seit Jahren den großen Verleihern und spielt unbeeindruckt ein etwas anderes Programm mit ausgewählten Filmen. Sehr zur Freude der Cineasten. Viel zu sehen gibt es auch in der Galerie Kienzle und Gmeiner und in der Bleibtreustraße und in der R & R Galerie in der Grolmanstraße.

Bei Lalaine bekommen Sie Wolle und mehr zum selberstricken oder verschenken. Bleibtreu Augenoptik bemüht sich immer um eine klare Sicht.

An der Ecke Bleibtreustraße / Pestalozzistraße präsentiert die Galerie Sheriban Türkmen neben wechselnden Ausstellungen Kreationen diverser Schmuckdesigner.

In der Knesebeckstraße können Sie bei Carwash entweder in der Autowaschstraße oder auch in der Autowäsche von Hand Ihr liebstes Gefäht wieder blitzblank herrichten lassen. Sollten Sie kein Auto haben, können Sie sich im gleichen Haus bei Cars 4 Rent eines zu Top-Konditionen leihen.
 
   
 







  Auf Promijagd in den Bars am Savignyplatz

Egal, ob Sie sich von Büchern oder Filmen inspirieren lassen, was gibt es Schöneres, als bei einem Glas Wein über das Gelesene oder Gesehene zu philosophieren? Nicht viel, deshalb nutzen Sie die Gelegenheit und kehren in eine der unzähligen Bars und Lokale am Savignyplatz ein.

Im Zwiebelfisch konnte man noch in den 70er Jahren mit den Schriftstellern Berlins diskutieren. Heute bebildern ihre Fotos, Grafiken, Gedanken und Wünsche die Wände im Zwiebelfisch, in dem noch immer so manche Nacht mit Wein und Zigaretten wie im Rausch vergeht. Ur-Berlinerisch mit Molle und Korn vergehen die Abende in der Dicken Wirtin, der klassischen Berliner Kneipe.

Die Vielfalt an Bars und Restaurants rund um den Savignyplatz hält für jeden Geschmack etwas bereit und lässt der Langeweile am Abend keine Chance. Wem der Sinn nach gepflegten Cocktails steht, der ist in der Bar Gainsbourg richtig. Mit etwas Glück treffen Sie dort Otto Sander oder Benno Führmann. Auf Promijagd können Sie auch in der bekannten Paris Bar gehen, oder während der Filmfestspiele im Café Savigny und im Florian. Nach den Premieren treffen sich die Schauspieler und Regisseure dort regelmäßig auf einen Absacker. Und nicht nur am Abend, sondern auch schon zum Brunch oder zum Nachmittagskaffee trifft man sich im Heffner. Alle Jazzliebhaber versammeln sich im beliebten Quasimodo. Moderne griechische Küche gibt es in der Mezz-Bar Pratirio.
 
   
 



  Zum Abendessen in die Lindenstraße

Was die Bars vormachen, dem stehen die Restaurants in nichts nach. Am Savignyplatz finden Sie internationale Küche und Restaurants in allen Preisklassen und Kategorien.

Für die Liebhaber des Südens gibt es gleich eine Reihe` von potentiellen Zielen. Tapas und Rioja werden im Mar y Sol serviert, Pasta und Chianti dagegen im La Piazza, im San Marino und im 12 Apostel. Am besten schmecken die italienischen Spezialitäten im San Marino jedoch auf der großzügigen Terrasse, von wo aus man einen guten Blick auf den grünen Savignyplatz hat. In der Passage vor dem S-Bahnhof Savignyplatz speisen Sie wie in Italien, besonders dann, wenn Sie einen Platz an der Sonne ergattern können. Auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes hat sich neben den Heffner in den letzten Jahren einige Gastronomie angesiedelt - hier gibt es noch mehr Sonne. Neben dem Brel und dem Mr. Hai & Friends ist besonders das stylische AndaLucia hervorzuheben. Hier können Sie spanische Esskultur in geselliger Atmosphäre und landestypischem Ambiente genießen..
Dank zahlreicher Plätze vor den Restaurants sollte Ihnen das gelingen. Französische Küche erwartet Sie im Lubitsch. Wenn nach dem Shopping allerdings nicht mehr ganz so viel Geld fürs Essen übrig ist, gehen Sie am besten zu Ali Baba. Dort gibt es Riesenpizzen zu Superpreisen. Die Pizzeria ist allerdings kein Geheimtipp mehr, die Berliner Studenten haben sie schon seit Jahren für sich entdeckt.

Im Terzo Mondo verwöhnt Kostas Papanastasiou - vielen bekannt aus der Lindenstaße - seine Gäste mit griechischer Küche und präsentiert ständig wechselnde Ausstellungen und Veranstaltungen in der integrierten Galerie.

In der Knesebeckstraße präsentiert essen fassen gute Gourmetküche ohne Konservierungsstoffe und ohne Geschmacksverstärker.
 
   
 





  Ausschlafen für den nächsten Tag

Ein würdiger Abschluss des Tages ist ein Besuch im A-Trane, wo es Jazz vom Feinsten gibt. Aber nach einem langen Tag mit Shopping, Kino und Wein brauchen auch Hartgesottene eine ruhige Nacht. Die finden Sie in einem der Hotels rund um den Savignyplatz. Im Hecker’s Hotel Berlin zum Beispiel haben schon Karl Lagerfeld, Udo Jürgens und Michael Douglas geträumt. Das neueste Domizil der Stars und Sternchen in Berlin ist jedoch das mehfach für Service und Design ausgezeichnete Hotel Q!. Speziell auf Familien hat sich das NH-Hotel Berlin Kurfürstendamm eingestellt. Ganz individuell übernachten Sie in der Pension Kettler. Gute Unterschlupfmöglichkeiten für die Nacht bieten das frisch renovierte Hotel Otto. Das familiär geführte Hotel Aida bietet mit seinen 23 unterschiedlich eingerichteten Zimmern eine angenehme Atmosphäre.

Und wenn Sie am nächsten Morgen in einem der Hotels aufwachen, dann verlieren Sie keine Zeit und gehen weiter auf Erkundungstour durch die Gegend rund um den Savignyplatz. Es gibt viel zu entdecken! Und damit Sie auch gut frisiert nach den stürmischen Tagen in Berlin wieder zu Hause ankommen, besuchen Sie unbedingt das kreative Team bei "The Unknown Friends".
 
   
   
  Portalteilnehmer
   
ANAMEL fashion
Bleibtreustraße 49
Damenmode / trippen-Schuhe
Antiquitäten und mehr ... Norbert Hüsken
Mommsenstraße 5
Antiquitäten
Goethe 85
Goethestraße 85
Büroflächen
Hecker's Hotel Kurfürstendamm
Grolmanstraße 35
First Class Hotel / 4 Sterne Kategorie
Oasis - Schlafkindchen
Grolmanstraße 53
Kindermöbel / Accessoires
Ottenthal
Kantstraße 153
Österr. Restaurant / Weinhandel
TATEM
Bleibtreustraße 12
Damenmode